Case Studies

Unsere Case Studies zeigen ausgewählte Beispiele, wie wir mit unseren Partnern arbeiten. Sie geben Einblicke in aktuelle Herausforderungen, Lösungsansätze und den Impact unserer Zusammenarbeit.

Case Study: DiGA „HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz“

Gemeinsam mit unserem Partner Teva und seiner deutschlandweit bekannten Arzneimittelmarke ratiopharm haben wir uns der Herausforderung gestellt, eine digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zur Behandlung chronischer Schmerzen bei Patienten mit Fibromyalgie-Syndrom in den Markt zu bringen. Dabei begleiteten wir den Pharmahersteller und seinen Partner HelloBetter von der Strategie, über die Produktentwicklung bis hin zum offiziellen Launch der DiGA „HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz“.

Herausforderung

Wie können neue Technologien die Versorgung von Menschen mit Fibromyalgie-Syndrom nachhaltig verbessern? Dieser Fragestellung haben wir uns gemeinsam mit ratiopharm im Rahmen unseres Projektes gewidmet. Weit über eine Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen, verursacht durch das Fibromyalgie-Syndrom (FMS). Gleichzeitig wächst der Markt an digitalen Unterstützern im Bereich der Gesundheitsversorgung stetig. Seit dem Inkrafttreten des Digitale-Versorgung-Gesetzes (DVG) in Deutschland floriert insbesondere der Markt um die digitalen Gesundheitsanwendungen, welche Patienten neue Mehrwerte bei der Behandlung und Therapie spezifischer Erkrankungen bieten sollen. Eine digitale Lösung speziell für FMS-Patienten existierte bislang jedoch nicht. Gemeinsam haben wir uns deshalb der Herausforderung gestellt, ein digitales Produkt für die Behandlung chronischer Schmerzen bei FMS-Patienten auf den Markt zu bringen. Ziel der Zusammenarbeit war es, eine digitale Gesundheitsanwendung zur Marktreife zu entwickeln, welche im DiGA-Verzeichnis des BfArM gelistet werden und somit deutschlandweit von Ärzten verschrieben und von gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden kann.

Prozess

Für die Entwicklung unserer DiGA-Strategie war Flying Health ein unverzichtbarer Impulsgeber und Sparring-Partner.“ – Dr. Hanne Horvath, HelloBetter

„Am Anfang standen eine Strategie und ein Startup-Scanner“ – gemeinsam mit uns begab sich Teva auf die Suche nach einer geeigneten Strategie für das Versorgungsangebot. Ein erster gemeinsamer Strategie-Workshop zeigte klar, dass ein starker Startup-Partner mit medizinischem Know-How und DiGA-Expertise entscheidend für die Entwicklungsphase des digitalen Begleiters werden würde. Auf den gemeinsamen Workshop folgten deshalb ein Startup-Scanner mit >10 potenziellen Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb des Flying Health Ökoystems. Im anschließenden Expert Matching haben wir Teva in sorgfältig vorbereiteten 1:1 Gesprächen mit den priorisierten Startups in einem gemeinsamen Termin gematcht. Ziel der Meetings war es, die jeweiligen Fähigkeiten und strategischen Interessen abzugleichen, um den besten Kooperationspartner zu identifizieren. Mit Erfolg: Das Berliner Mental-Health-Unternehmen HelloBetter zeigte großes Interesse und konnte seine Expertise von Beginn an umfassend in den Prozess einbringen. Überzeugt hat vor allem der starke Fokus auf die wissenschaftliche Evaluation der Online-Therapie-Programme von HelloBetter. Als Partner begleiteten wir beide Unternehmen vom ersten Kennenlernen bis zu den Vertragsverhandlungen, mit denen auch der Startschuss für die Entwicklung der gemeinsamen DiGA fiel. Während der Phase der Entwicklung und der späteren Antragstellung standen wir Teva und HelloBetter als strategischer Sparring-Partner bei der Geschäftsmodellentwicklung und Begleitung der Vertriebsstrategie zur Seite. Besonders haben wir uns darüber gefreut die Pressekonferenz zum Launch der DiGA moderieren zu dürfen.

Impact & Ergebnisse

Seit dem 20. Dezember ist der Online-Kurs „HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz“ im DiGA-Verzeichnis gelistet und kann bundesweit von Ärzten verschrieben und von Krankenkassen für eine Anwendungsdauer von 90 Tagen und einen Betrag von 599 Euro auf Grundlage des Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) erstattet werden. Mit der digitalen Gesundheitsanwendung leisten beide Partner einen wichtigen Beitrag im Bereich digitaler Schmerzinterventionen und der Behandlung chronischer Schmerzpatienten mit FMS. Als Partner haben wir beide Unternehmen bis zum Launch der DiGA strategisch und kommunikativ begleitet. Als langjähriger Partner von Teva arbeiteten wir bereits an mehreren gemeinsamen Projekten in den Bereichen Geschäftsmodell- und Strategieentwicklung. In diesem Projekt wurden folgende Flying Health Services genutzt:

  • Strategie-Workshop
  • Startup-Scanner
  • Expert-Matching
  • Strategie-Sparring
  • Kommunikation & Netzwerk

„Wo andere Beratungen aufhören, nimmt Flying Health das Heft in die Hand. Das Team hat uns mit unserem heutigen Partner HelloBetter vernetzt und bis zum Vertragsabschluss und dem Launch der gemeinsamen DiGA professionell begleitet.“ – Christine Kreutzer, Teva ratiopharm

Kontaktieren Sie uns

Michael Heupel

Head of Pharma & MedTech

heupel@flyinghealth.com

+49 (0)174 6952735