Press Release

medatixx und Patientus ermöglichen Videosprechstunde für mehr als 35.000 Ärzte

Berlin, 2019-05-09

Diese Woche gaben der Praxissoftwareanbieter medatixx und der Videosprechstundenanbieter Patientus ihre gemeinsame Kooperation zur Umsetzung der Videosprechstunde bekannt, die es künftig mehr als 35.000 Ärzten in Deutschland ermöglicht, ihre Patienten telemedizinisch zu betreuen. Nachdem das Fernbehandlungsverbot auf dem 121. Deutschen Ärztetag gekippt wurde, erreichen medatixx und Patientus durch ihre Kooperation somit einen weiteren Meilenstein der Telemedizin.

Die gemeinsame Lösung zum Durchführen der Videosprechstunde trägt den Namen x.onvid und ist in die Praxissoftwaresysteme von medatixx integriert, sodass die Funktion direkt aus diesen heraus aufgerufen werden kann.

Über x.onvid können Patienten und Ärzte Bilddateien gemeinsam betrachten und Dokumente teilen, welche nach modernsten Sicherheitsstandards verschlüsselt sind. Die Terminübermittlung und TAN-Vergabe erfolgt per Email.

Zuvor wurde die Anwendung in der Beta-Phase intensiv getestet und im Rahmen von umfassenden Interviews als positiv bewertet. Die Anwender sahen in der Lösung insbesondere im Hinblick auf die Vermeidung von überfüllten Wartezimmern und langen Reisezeiten, sowie der Möglichkeit einer ersten Aufklärung oder einer Weiterbehandlung besonders große Chancen.

Als Flying Health gratulieren wir medatixx und Patientus sehr herzlich zu der Zusammenarbeit. Beide Partner haben wir in den letzten Jahren dabei begleitet Digital Health im deutschen Markt zu etablieren.